2002

 

Der Jahresauftakt 2002 erfolgte im Hotel Adagio mit Besichtigung der Ausstellung von Vereinsfrau Doris Badura.


6. Februar 2002, 11-17 Uhr

Tag der offenen Tür im Louise-Otto-Peters-Archiv anlässlich seines 5-jährigen Bestehens, Waldstr. 23


8. März 2002

In Leipzig luden wir anlässlich des Internationalen Frauentages in das Schumann-Haus ein zur Literarischen Veranstaltung „…denn ohne zu dichten konnte ich nicht leben“. Aus dem poetischen Tagebuch der Frauenrechtlerin LOP, die von Dr. Ingrid Müller vorbereitet worden war.

In Meißen lud unser Mitglied Gabriele Kluge ein zur Frauenstadtführung auf Louises Spuren. Zwei weitere folgten.


21. März 2002

Mitglieder nahmen an der Festveranstaltung der Staatsministerin für Gleichstellung anlässlich des Internationalen Frauentages in Dresden teil. Ein Grußwort sprach Johanna Ludwig.


16. April 2002, 19.30 Uhr

Carol Diethe, London, stellt ihr neues Buch "Nietzsches Schwester und Der Wille zur Macht" vor (Mit der Rolle Elisabeth Förster-Nietzsches setzte sich in den "Neuen Bahnen" Dr. Ella Mensch am 15. Juli 1899 in einem mehrseitigen Beitrag auseinander).
Leipzig, Frauenbibliothek Monaliesa, Bernhard-Göring-Str. 152 (gemeinsam mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung)


20. April 2002

Auf den Spuren berühmter Leipzigerinnen im Musikviertel.


24.-27. Mai 2002

Teilnahme am Treffen des Netzwerkes "Miß Marples Schwestern - Frauenforschung vor Ort" in Hamburg. (Tn. von J. Ludwig/L. Wilsdorf)


28. Mai 2002

Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Musikviertel e. V. „…nachgestöbert in Lebensläufen bemerkenswerter Frauen…“ (J. Ludwig/L. Wilsdorf).


5. Juni 2002

"Louise Otto-Peters - Wegbereiterin der deutschen Frauenbewegung." Vortrag und Lesung im Verein Zuversicht in Wurzen. (J. Ludwig u. L. Wilsdorf)


10.-11. Juni 2002

Auguste-Schmidt-Gedenktagung „Leben ist Streben“. Anlässlich des 100. Todestag von Auguste Schmidt. Gemeinschaftsveranstaltung der LOPG mit der Universität Leipzig und Stadt Leipzig.

  • Blumenniederlegung am Grabstein auf dem Lapidarium des Alten Johannisfriedhofs.
  • Enthüllung der Erläuterungstafel zum Straßenschild zur Augsute-Schmidt-Straße (Ecke Nürnberger-Straße)
  • Zweitägige wissenschaftliche Tagung: "Villa Tillmanns", Wächterstr. 30, Leipzig. Mit Vorträgen u.a. von Dr. Astrid Franzke, Dr. Manfred Leyh, Beate Klemm, Dr. Susanne Schötz, Johanna Ludwig.
  • Gedenk- und Festveranstaltung: 10. Juni, 18:30 Uhr, Alte Handelsbörse zu Leipzig, Naschmarkt.

Programm (.pdf)

Dazu erschien 2003 die Publikation LOUISEum 17: Leben ist Streben. Das erste Auguste-Schmidt-Buch.Reden, Vorträge und Dokumente der Ehrungen zum 100. Todestag der Pädagogin, Publizistin und Frauenrechtlerin Auguste Schmidt am 10./11. Juni 2002. Mit Dokumenten und Bildern. Hrsg. von Johanna Ludwig, Ilse Nagelschmidt u. Susanne Schötz, unter Mitarbeit von Sandra Berndt. Leipzig 2003. 294 S. Leipziger Studien zur Frauen-  und Geschlechterforschung, Reihe C Bd. 3


17. Juni 2002

Das Gymnasium der Stadt Markranstädt erhält den Namen "Louise Otto-Peters"


18. Juni 2002

Jahresversammlung 2002 der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e. V.


26. Juni 2002

Vorträge von Dr. Susanne Schötz und Dr. Irina Hundt "Geschlechterrollen im interdisziplinären Diskurs" / „Zwischen Revolution und Organisation. Frauen in der Zeit von 1849 bis 1865. Fallstudie und wissenschaftliche Edition der Tagebücher und Briefe von LOP“ im Rahmen der Ringvorlesungen zu Frauen- und Geschlechterforschungsthemen an der Uni Leipzig.


07. August 2002

Die Sommer-Exkursion nach Freiberg beinhaltete ein Gespräch bei der Gleichstellungsbeauftragten und den Besuch des Grabes von Elisabeth Brendel, Freundin Louises, Konzertpianistin, Musiklehrerin und 1865 Gründungsmitglied des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins (ADF).


17. Oktober 2002

Frauengeschichte im Leipziger Osten. Gesprächsrunde mit Mitgliedern der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft zum Abschluß der Ausstellung ..Mit den Muth gen.." im Bürgerverein Ostvorstadt


12. September 2002

Vortrag von Dr. Susanne Schötz ..Marktweiber" im Stadtarchiv Leipzig.


18. September 2002

Der Leipziger Stadtrat beschloss auf Vorschlag der LOPG, die neu entstehende Staatsstraße 1 im Leipziger Norden Louise Otto-Peters-Allee zu benennen. (Einweihung war dann 2006.)


20.-22. Oktober 2002

Tagung des Deutschen Staatsbürgerinnen-Verbandes: „1865 – 2000“ Zwischen Tradition und Moderne. Mit Beiträgen von S. Schötz und I. Hundt unter Teilnahme von A. Franzke, A. Fischer und H. Rothenburg


27./28. Oktober 2002

Ida-Frauenarchivetreffen in Saarbrücken


29. Oktober 2002

Ausstellungseröffnung "Mit den Muth'gen..." im Rathaus Großenhain/Sa. - mit Einführung von J. Ludwig


2. November 2002

Teilnahme an der Tagung des Deutschen Staatsbürgerinnen-Verbandes "Topographie und Mobilität in der deutschen Frauenbewegung". Vorträge u. a. von Dr. Irina Hundt, Dr. Susanne, Schötz, Beate Klemm und Johanna Ludwig.


07. November2002

Buchpräsentation „Leipziger Lerchen“, Frauenkultur Leipzig e. V. (B. Kunze)


12. November 2002

Vortrag Johanna Ludwig „Leipziger Lerchen“ im Frauenkultur e. V.


21. November 2002

Veranstaltung auf der POLITEIA in Leipzig. „Das Recht der Frauen auf Erwerb gestern und heute". Mit Vorträgen und Lesung von Dr. Astrid Franzke, Dr. Gisela Notz, Johanna Ludwig und Luise Wilsdorf.


22.-24. November 2002

10. LOP-Tag: Erfahrungen und Erfahrenes. Kollektive Vorbereitung und Durchführung. Vorträge u. a. der Vereinsmitglieder Dr. Susanne Schötz, Prof. Dr. Ingrid Deich, Prof. Dr. Ursula Herrmann, Johanna Ludwig, Dr. Uta Schlegel.

Programm(.pdf)

Dazu erschien im Folgejahr das LOUISEum 18: Erfahrungen und Erfahrenes. Was uns die Beschäftigung mit der Frauenrechtlerin Louise Otto-Peters und anderen emanzipierten Frauen brachte und bringt. Berichte vom 10. Louise-Otto-Peters-Tag 2002. Red.: Johanna Ludwig, Dr. Susanne Schötz, unter Mitarbeit von Nina Preißler u. Hannelore Rothenburg. Leipzig 2003.


4. Dezember 2002

Teilnahme an Jahresversammlung des Bildungsträgers Ländliche Erwachsenenbildung in Leipzig. Vortrag von Barbara Kunze über Louise Otto-Peters.


5. Dezember 2002

Veranstaltung auf der POLITEIA: „Frauenzeitungen gestern und heute" Mit Vorträgen von Dr. Florence Hervé, Dr. Uta Schlegel und Johanna Ludwig.


10. Dezember 2002

Vorstellung der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft im Verein Frauen für Frauen in Schkeuditz.


Weitere Veranstaltungen, Vorträge u.a.m. im Jahr 2002:

  • 1. März: Teilnahme am Workshop ,.Frauenprojekte" an der TU Dresden.
  • 7. März: Teilnahme an Buchpräsentation „Beine Hoch", für das Barbara Kunze zugearbeitet hat
  • 6. April: 5 Jahre Haus „Louise Otto-Peters" im Pfelge- und Seniorenzentrum in Annaberg-Buchholz.
  • 26. April: Teilnahme an Unternehmerinnenmesse in Leipzig.
  • 14. Mai: Vorbereitungsgespräch für Veranstaltung zu Louise Otto-Peters im Verein Zuversicht Wurzen.
  • 1. Juni: Teilnahme am Waldstraßenfest mit Infostand.
  • 19. Juni: Teilnahme an Veranstaltung der Universität Halle zum Thema „Berufsausbildung und Kindergärten bis 1933 in Halle".
  • 6. Juli: Teilnahme an Veranstaltung des Burgstädter Vereins , Stube zum 145. Geburtstag von Clara Zetkin in Wiederau.
  • 15. August: Teilnahme an der Theodor-Körner-Veranstaltung "In Theo Dur" von L.G.S. Bauer, bei der auch Louise Otto-Peters gewürdigt wurde.
  • 27. August: Teilnahme an Beratung der neuen Konzeption des Bildungsträgers "Ländliche Erwachsenenbildung". (B. Kunze)
  • 31. August - 2. September: Teilnahme am überregionalen Frauenprojektetreffen in der Frauenkultur Leipzig.
  • 2. September: Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung der POLITEIA im Kunstkaufhaus Leipzig.
  • 3. September: Teilnahme an Gespräch zur Vorstellung von Leipziger Bundestagskandidatinnen.
  • 6. September: Teilnahme am Abschlußempfang des Gender-Mainstreaming-Kongresses im Neuen Rathaus mit Infostand.
  • 14. September: Teilnahme am 6. Theodor-Körner-Fest in Großzschocher.
  • 7. Oktober: Veranstaltung zu Ehren von Olympe-de-Gouges im Leipziger Heinrich-Budde-Haus. Vorbereitung und Organisation: Luise Wilsdorf.
  • 12. Dezember: Vortrag von Christiane Schaller vor Teilnehmerinnen des Modellprojektes ..Annasierge" in Annaberg-Buchholz

Weitere Publikationen:

LOUISEum 11: Leipziger Lerchen – Frauen erinnern. Hrsg. von der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft. Red.: Johanna Ludwig u. Hannelore Rothen-burg. Folgen 1 – 3. Sax Verlag Beucha 1999, 2000, 2002.