Roman und Wirklichkeit

Eine weitere Annäherung an Werk und Wirkung von Louise Otto-Peters, Wegbereiterin der deutschen Frauenbewegung. Mit Beiträgen vom 4. Louise-Otto-Peters-Tag 1996. Leipzig [1997]. 71 S. LOUISEum 6.

Preis: 5,00 €

INHALT

Ein Wort zuvor (Johanna Ludwig)

Wie frauenfreundlich sind die Gleichstellungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1996 - gesetzliche Hintergründe, Möglichkeiten und Grenzen (Astrid Franzke)

Geschlechterverhältnisse und Aufstieg von Frauen in der Leipziger Baumwollspinnerei (Annegret Schüle)

Zur Sicht der jungen Louise Otto auf die Probleme ihrer Zeit. Was ist daran für uns von Interesse? (Gisela Notz)

Der Roman „Schloß und Fabrik“ von Louise Otto-Peters. Versuch einer Annäherung aus dem Blickwinkel gegenwärtiger Literaturbetrachtungen (Gisela Licht)

Louises Hexenbild in ihrem Roman „Nürnberg“ (Godula Kosack)

Zum Verhältnis des Nationalsozialismus zur alten bürgerlichen Frauenbewegung (Hans-Jürgen Arendt)

Was ist Feminismus? (Hanna Behrend)

Agnes Gosche - die promovierte Philologin in Frauendiensten (Lisa Albrecht-Dimitrova)