Frauen erinnern und ermutigen

Berichte vom 13. Louise-Otto-Peters-Tag 2005. Red.: Gerlinde Kämmerer, Johanna Ludwig, Nina Preißler, Susanne Schötz. Leipzig 2006. 167 S. LOUISEum 24.

Preis: 10,00 €

INHALT

* Ein Wort zuvor (Johanna Ludwig)

*  140 Jahre Leipziger Frauenbildungsverein – Anregungen zu heutigem Nachdenken (Ilona Henker)

* Henriette Goldschmidts Auffassungen von den Aufgaben der Frau in Gemeinde und Gesellschaft zur Zeit der Reichsgründung (Ingrid Deich)

* Henriette Goldschmidts Schillerverehrung (Annerose und Horst Kemp)

* Literarische Funde zu Louise Otto-Peters und August Peters im Erzgebirgsraum (Sonja Voigt)

* Die Louise-Spaziergänge in Meißen und ihre Resonanz (Gabi Kluge)

* Louise Otto-Peters´ Nibelungenlibretto und ihre Beziehungen zu Musik und Komponisten (Johanna Ludwig)

* Das Bild der E. Marlitt bei Louise Otto-Peters und Minna Kühler (Fayçal Hamouda)

* Carl Ferdinand Philippi und sein Verlags-Comptoir (Hannelore Rothenburg)

* Der Großenhainer Drucker Theodor Haffner (1826 – 1890) (Esther Ludwig)

* Therese Albertine Luise von Jakob Robinson (Talvj) 1797-1870 – eine deutsch-amerikanische Schriftstellerin des 19. Jahrhunderts (Gisela Licht)

* Zum 200. Geburtstag der Musikerin, Komponistin und Dirigentin Fanny Hensel, geb. Mendelssohn (Sabine Krusen)

* Feministisches Theater gestern und heute (Susanna Jorek)

* Zu Aufstiegschancen und Aufstiegshürden für Frauen in der Wissenschaft am Beispiel der Hochschulen (Uta Schlegel)

* Angaben der AutorInnen zur eigenen Person