Aktuelles

Samstag, 11. Juni 2022, 11:00–13:00 Uhr

Auguste Schmidt (1833 – 1902). Pädagogin, Publizistin und Mitbegründerin der deutschen Frauenbewegung

Stadtführung mit Gerlinde Kämmerer, Diplomkulturwissenschaftlerin/Gästeführerin (IHK).

Mittwoch, 11. Mai 2022, 11:00-17:00 Uhr

Tag der Frauenarchive

Am 11. Mai, dem Tag der Frauenarchive, feiern die Einrichtungen des i.d.a.-Dachverbands feministische Bewegungsgeschichte und Erinnerungskultur.
Auch das Louise-Otto-Peters-Archiv öffnet seine Türen und schauen zurück auf 25 Jahre Sammlungstätigkeit, zeigen ausgewählte Objekte, geben erstmalig Einblicke in den Nachlass von Johanna Ludwig (Initiatorin, Mitbegründerin und jahrelange Vorsitzende sowie Ehrenvorsitzende der LOPG) und unsere Erschließungsarbeit im Rahmen des DDF-Projekts. Zu Gast ist Barbara Kunze, die seit 1997 gemeinsam mit Hannelore Rothenburg das Louise-Otto-Peters-Archiv aufbaute. 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und nette Gespräche bei Kaffee und Gebäck.

Für Interessierte zum weiterlesen:


Donnerstag, 28. April 2022, 16:30–18:00 Uhr

Ordentliche Mitgliederversammlung 2021

Nachholung der Pandemie bedingt ausgefallenen MGV vom 25.11.2021.
FrauenKultur e.V., Windscheidstraße 51, 04277 Leipzig


 

Dienstag, 26. April 2022, 15:30–17:00 Uhr

Henriette Goldschmidt (1825-1920) – Mitbegründerin der deutschen Frauenbewegung
Stadtführung mit Gerlinde Kämmerer, Diplomkulturwiss./Gästeführerin (IHK), Erlesenes Leipzig

Freitag, 8. April 2022, 12:00–13:30 Uhr, Leipziger Stadtbibliothek

Podiumsdiskussion "Frauen in der Stadtpolitik"

Stadträtinnen, darunter Katharina Krefft (Bü90/Grüne), Christina März (SPD), Beate Ehms (Linke) und Jessica Heller (CDU), teilen und diskutieren ihre Erfahrungen als Leipzigerinnen in der Stadtpolitik und wie es um die Gleichstellung von Frauen im politischen Betrieb steht. Damit schlagen wir einen Bogen von Louise Otto-Peters, die sich im 19. Jahrhundert für eine politische Partizipation von Frauen einsetzte, in die Gegenwart. Wir werden uns darüber unterhalten, was das Amt der Stadträtin ausmacht, wie Leipziger Stadtpolitik funktioniert und welche stadtpolitischen Themen gerade in frauenpolitischer Perspektive aktuell sind. Dabei sollen auch persönliche Eindrücke der Stadträtinnen zum Thema Gleichstellung in der Stadtpolitik gegeben werden. Die Podiumsdiskussion wird von Schülerinnen der Louise-Otto-Peters-Schule, Gymnasium der Stadt Leipzig, unter Leitung von Franziska Deutschmann durchgeführt. Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler Leipziger Schulen und alle, die sich für Leipziger Stadtpolitik interessieren.

Anmeldungen unter info@lopleipzig.de. Ansprechpartnerin: Franziska Deutschmann

Eine Kooperationsveranstaltung der Louise-Otto-Peters-Schule, Gymnasium der Stadt Leipzig, der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V. und der Leipziger Stadtbibliothek zum Themenjahr "Leipzig–Freiraum für Bildung".

Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften.


 

Freitag, 18. März 2022, 16:00 Uhr; Frauenkultur e.V., Windscheidstr. 51, 04277 Leipzig

BUCHPREMIERE & LESUNG zur Neuauflage von Louise Ottos sozialen Roman "Schloss und Fabrik" 🏰⚡🏭

Mit Steffi Böttger (Lesende) & mit Darbietung revolutionärer Arbeiter:innen-Lieder vom Singeclub Leipzig

Freitag, 18. März 2022

Erinnerung an den Abriss des Henriette-Goldschmidt-Hauses vor 22 Jahren

Die Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V. (LOPG) setzte sich in den 1990er Jahren, gemeinsam mit anderen Vereinen und Einzelpersonen für den Erhalt des Henriette-Goldschmidt-Hauses in der Friedrich-Ebert-Straße 16 ein. Leider ohne Erfolg, das geschichtsträchtige Haus wurde am 18.03.2000 mit Erlaubnis des Stadtrats und des Landesamts für Denkmalschutz abgerissen. In einem DDF-Projekt wird dieses Jahr der Nachlass der Journalistin und Initiatorin der LOPG Johanna Ludwig erschlossen, worin umfangreiche Materialien zum Kampf um das Henriette-Goldschmidt-Haus enthalten sind und auf dessen Grundlage Vereinsmitglied Gerlinde Kämmerer ein DDF-Essay verfassen wird. Auf den Jahrestag des Abrisses machte auch die L-IZ die Leipziger Öffentlichkeit aufmerksam. ►Ein verlorener Ort Leipziger Frauengeschichte: Vor 22 Jahren wurde das Henriette-Goldschmidt-Haus abgerissen


Samstag, 5. März – Sonntag, 6. März 2022

11. Tag der ArchiveFakten, Geschichten, Kurioses"


Am 5. März, 13:00-14:30 Uhr lädt die LOPG zu einem Rundgang „Frauengeschichte(n) sichtbar machen“ außerhalb des Archivs ein. Im Foyer des Literaturhauses Leipzig (Haus des Buches) stellt Vorstandsmitglied Constanze Mudra das LOPA vor. Kulturwissenschaftlerin Gerlinde Kämmerer macht anschließend bekannt mit „Fakten, Geschichten und Kuriosem“ rund um die Leipziger Frauen-, Stadt- und Bewegungsgeschichte. Auf der Tour zum Augustusplatz erfahren Sie etwas über wandernde Steine, kleine Gehirne, das Politikum Frauen-Straßennamensgebung und vieles mehr.
Außerdem kommen Sie den Lösungen unseres „Archivquiz rund um Leipziger Frauengeschichte(n)“ näher, das ►hier abrufbar ist. Die Lösung der kniffligen Fragen senden Sie bis 7. März an info@lopleipzig.de. Die Leipziger Buchhandlungen LUDWIG und die Buchhandlung Südvorstadt stellen attraktive Gewinne zur Verfügung. 

Ein kostenfreies Angebot der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e:V. und dem Louise-Otto-Peters-Archiv.




Donnerstag, 13. Januar 2022

25 Jahre Louise-Otto-Peters-Archiv #LOPA25

Anlässlich des Jubiläums werden über das ganze Jahr besondere, kuriose und interessante Objekte aus der Sammlung des Louise-Otto-Peters-Archivs in den Social-Media-Kanälen unter dem Hashtag #LOPA25 vorgestellt und präsentiert. Alle Beiträge finden Sie ►hier.


Seit Jahresanfang sind mehr als 200 Frauenporträts hier abrufbar.

Vorgestellt werden die Lebensleistungen historischer Frauenpersönlichkeiten in Leipzig vom 15. Jahrhundert bis in die jüngste Vergangenheit.
2013 vom Referat für Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Leipzig initiiert, wird das Kooperationsprojekt für die LOPG seitdem von Gerlinde Kämmerer konzipiert und redigiert. Außer ihr beteiligten sich bisher 52 weitere Autor:innen an der Erstellung der Porträts, darunter neun Mitglieder der LOPG. Für viele Porträts bot das Louise-Otto-Peters-Archiv Recherchemöglichkeiten.
Das Portal findet gute Resonanz in der Öffentlichkeit und bei diversen Medien. Es war Impulsgeber für Projekte anderer Vereine, Ausstellungen, Kalender u.a.m. 2022 werden weitere fünfzehn spannende Frauenporträts hinzukommen.
Anm.: Derzeit befinden sich die Bilder im Portal in Bearbeitung!