Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V.

Aktuelles 2018


AUSBLICKE 2019

22. - 24. März:
25. Louise-Otto-Peters-Tag zum 200. Geburtstag von Louise Otto-Peters

in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Meißen in Meißen

27. März, 19:00 Uhr, Aula Alte Nikolaischule:
"Ich habe Licht gebracht."
Anja Zimmer liest aus ihrer Romanbiografie über Louise Otto, die 2019 im SAX Verlag erscheint. Lesung und Musik.
In Kooperation mit der Kulturstiftiung Leipzig.

 


Juli - Dezember 2018: ZEITZEUGINNEN-INTERVIEWS

Der lange Weg zur Demokratie für alle - 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland

Die Stadt Leipzig hat 2018 als „Jahr der Demokratie“ ausgerufen und bot Vereinen und Initiativen die Möglichkeit, sich mit ihren Projekten um eine Förderung durch die Stadt Leipzig zu bewerben. Zu den 27 ausgewählten Projekten zählt auch das Podcastprojekt der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V. Der lange Weg zur Demokratie für alle - 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland, welches unsere Vorstandvorsitzende Dr. Sandra Berndt bis Ende des Jahres 2018 durchführt.

Vor 100 Jahren wurde in Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführt. Zuvor waren Frauen faktisch von demokratischer Partizipation und Gleichberechtigung ausgeschlossen. Doch was bedeutet das Wahlrecht für Frauen heute? Diese Frage sollen Leipzigerinnen vor dem Hintergrund ihrer ganz eigenen Erfahrungen beantworten.

Die bisher geführten Zeitzeuginnen-Interviews sowie Hintergrundinformationen können auf der Soundcloud-Sendeplattform Jung&Blau des Leipziger Radio Blau als Podcast eingesehen und angehört werden. Weitere Interviews folgen im 14-tägigen Rhythmus.

Für weitere Interviews suchen wir Leipzigerinnen von 16 bis 100+, die sich maximal 15 min lang zum Thema Wahlen interviewen lassen möchten. Nach ihrer Zustimmung werden die Interviews - mit Ihrem Namen oder anonym - von August bis Ende Dezember 2018 als Podcast und beim Leipziger Radio Blau veröffentlicht.

GEBEN SIE UNS IHRE STIMME!
Melden Sie sich unter frauenwahlrecht@lopleipzig.de oder bei der Projektleiterin Dr. Sandra Berndt unter 0163 711 57 77 und vereinbaren Sie einen Termin.

Ein Kooperationsprojekt mit Archiv Bürgerbewegung Leipzig e. V., Hörfunk- und Projektwerkstatt Leipzig e. V., Radio BLAU und Referat für Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Leipzig


Freitag, 9. November 2018

Teilnahme an Mahnwache und Stolperstein-Putzen im Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht am 9. November 1938


Montag, 15. Oktober 2018

Verleihung des Louise-Otto-Peters-Preises der Stadt Leipzig 2018

Seit 2015 wird von der Stadt Leipzig jährlich im Oktober der Louise-Otto-Peters-Preis an Personen und Organisationen vergeben, die sich für die Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in besonderem Maße engagieren. In diesem Jahr wurde die Berliner Rapperin Sookee ausgezeichnet, die sich auch außerhalb ihrer Musik aktiv gegen Sexismus, Diskrimierung und Homophobie ausspricht. Der Vorstand der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e.V. nahm an der Festveranstaltung ebenfalls teil.

V.l.n.r.: Dr. Heide Steer, Sookee und Dr. Sandra Berndt zur Louise-Otto-Peters-Preisverleihung im Ratsplenarsaal des Neuen Rathauses Leipzig.


Dienstag, 28. August 2018, 15:00-16:00 Uhr, Dorotheenplatz 2, Leipzig

Einweihung der frauenorte sachsen-Tafel für Dr. Käthe Windscheid (1859-1943), erste deutsche promovierte Philologin und Förderin des Frauenstudiums.

Zu Käthe Windscheid s.a. 1000 Jahre Leipzig 100 Frauenporträts sowie frauenorte sachsen.

Es sprachen Prof. Dr. Thomas Fabian, Bürgermeister für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule sowie Genka Lapön, Gleichstellung beauftragte der Stadt Leipzig, Susanne Köhler als Vorsitzende des Landesfrauenrates Sachsen e.V. und Dr. Sandra Berndt als Vorsitzende unserer Gesellschaft. Musikalische Begleitung. Ingeborg Freýtag.

Die Veranstaltung des Landesfrauenrates Sachsen wurde unterstützt vom Referat für Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Leipzig und unserer Gesellschaft.


Freitag, 21. September 2018

Sommertreffen der Gesellschaft für Mitglieder und Sympathisierende: Besuch des Mendelssohn-Hauses mit der Museumsetage für Fanny Hensel, geb. Mendelssohn (1805-1847) und anschließender Café-Besuch.


Juni 2018

„Dem Reich der Freiheit werb‘ ich Bürgerinnen“ – Anmerkungen zu einer neokonservativen rechten Lesart

Unter Verwendung des Mottos „Dem Reich der Freiheit werb‘ ich Bürgerinnen“ der von Louise Otto herausgegebenen Frauen-Zeitung wurde am 7. Juni online zu einem AfD-Frauenmarsch aufgerufen. Hier unsere Anmerkungen dazu.


Montag, 18. Juni 2018, 16:30 Uhr, Saal der FrauenKultur e. V.

Jahresmitgliederversammlung der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e. V. mit Vorstandswahl


Mittwoch, 13. Juni 2018, 19.30 Uhr, FrauenKultur e.V., Windscheidstr. 51, 04277 Leipzig

Die Frauen um Karl Marx.
Vortrag von Ina Hoerner-Theodor (Köln). Moderation: Julia Sophia Sommer.
Eintritt frei.

Veranstaltung in Kooperation mit der FrauenKultur e.V., gefördert vom Aktionsfonds 2018 der Stadt Leipzig im Rahmen des Förderprogramms des Bundes "Demokratie leben".


TIPP: Dienstag, 10. April 2018, 19:00 Uhr, Ariowitsch-Haus, Hinrichsenstr. 14, 04105 Leipzig

Henriette Goldschmidt - Frauenrechtlerin und Pädagogin

Vortrag Dr. Sigrun Helfricht, Leiterin der Henriette-Goldschmidt-Schule für den Bürgerverein Waldstraßenviertel. Eintritt frei.


Sonnabend, 3. März 2018, 10:00-15:00 Uhr, im Louise-Otto-Peters-Archiv

Bundesweiter Tag der Archive zum Thema "Demokratie und Bürgerrechte"
Wir stellen Louise Otto-Peters als "rote Demokratin" (Ernst Bloch) vor, die schon in ihrer Geburtsstadt Meißen 1848/49 als "1. Demokratin" geführt wurde. Gezeigt werden Kopien ihrer Artikel aus der Zeit der Zusammenarbeit mit Robert Blum, Kopien ihrer "Frauen-Zeitung", die sie 1849 bis 1853 unter dem Motto "Dem Reich der Freiheit werb' ich Bürgerinnen" herausgab, Bücher uam. 
Es können Publikationen der Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e. V. erworben werden.
Zudem wird unser Mitwirken am Digitalen Deutschen Frauenarchiv thematisiert, das im September 2018 als Fachportal zur Frauen(bewegungs)geschichte online geht.


Freitag, 2. Februar 2018, 16.30 Uhr, im Haus des Buches, Saal 3, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig

Veranstaltung "25 Jahre Louise-Otto-Peters-Gesellschaft e. V. und Präsentation von Arbeitsergebnissen für das Digitale Deutsche Frauenarchiv DDF" 
für Mitglieder und Förder/innen, Arbeitspartner/innen und Freund/innen.

Vorträge von Dr. Sandra Berndt (Vorsitzende) und Prof. Dr. Susanne Schötz (Vorsitzende 2009-2014); Erinnerungen von Gründungsmitgliedern;
Grußworte von Genka Lapön, Referat für Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Leipzig und von Susanne Köhler, Vorsitzende des Landesfrauenrates Sachsen e. V., DDF-Präsentationen von Dr. Birgit Kiupel (DDF-Kompetenzteam) und Gerlinde Kämmerer (Stellv. Vorsitzende der LOPG).

Musikalische Umrahmung: Frauenchor CantaAnimata unter der Leitung von Regina Kolb.
Anschließend Sektempfang im "literaturcafé".